×
Offermann bislang wie die gesamte Mannschaft des FC Springe unter seinen Möglichkeiten

„Auch für uns schwer zu ertragen“

Fußball (jab). Was tun, wenn es spielerisch nicht läuft? „Dann muss man versuchen, über Einstellung und Kampf ins Spiel zu kommen“, sagt Dennis Offermann, Torjäger von Bezirksligist FC Springe. Den Kampf haben die Springer zuletzt beim 0:0 in Barsinghausen – zumindest nach Ansicht der Gastgeber – übertrieben. Josef Abbas zog sich im Kopfballduell mit Offermann einen Nasenbeinbruch zu. „Keine Absicht“, beteuert Offermann, „Ich habe ihn nicht gesehen.“ Nach einem Foul von Ruven Klimke verletzte sich auch Marcel Nolte schwer, Abbas Jaber kassierte wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Offermann sieht seine Elf aber nicht als Treter-Truppe: „Mit Absicht verletzten wir ja niemanden“, sagt er. Also wird der FCS auch im Heimspiel am Sonnabend (16 Uhr) gegen den TV Jahn Leveste nicht unbedingt körperlos zu Werke gehen.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt