weather-image

Arslan schießt die SG ab

Eimbeckhausen. Es war kein guter Tag für die SG Eimbeckhausen/Nettelrede bei ihrem Heimauftakt in der Fußball-Kreisliga Hameln-Pyrmont gegen RW Hessisch Oldendorf. Beim 1:8 (0:3) bezwang Gästestürmer Yirgit Arslan mit fünf Treffern die Hausherren fast im Alleingang. Den Eimbeckhäusern fehlte es in der Offensive an Durchschlagskraft und in der Abwehr an Durchblick. Dabei hätte die SG mit einem Freistoß aus 20 Metern durch Matthias Thiele, den Gästekeeper Tevfik Aziz Güler parierte, sogar in Führung gehen können (11.). Auf der Gegenseite bescherten individuelle Fehler einen deutlichen Pausenrückstand. Auch im zweiten Abschnitt agierte der Aufsteiger effizient. Eimbeckhausen spielte streckenweise zwar gut mit, kam aber durch technische Fehler unter die Räder. Dominik Trotz nutzte in der Schlussminute zumindest noch die Chance zum Ehrentreffer. „Die machen aus acht Möglichkeiten acht Tore. Hessisch Oldendorf ist für mich ein Aufstiegskandidat. Wir müssen uns an anderen orientieren“, so SG-Spielertrainer Michael Wehmann.

270_008_6529905_Spo_Dominik_Trotz_1.jpg

SG Eimbeckhausen: Coric - John (43. Hoffmann), Witzel (73. Hot), Trotz, Hartmann, Thiele, Linde, Stargardt, Flemes, Wehmann, Tschöpe.

Tore: 0:1, 0:4, 0:5, 0:6, 0:8 Arslan (15., 48., 65., 66., 87.), 0:2, 0:3 Sevinc (31., 35.), 0:7 I. Al-Bardawil (72./FE), 1:8 Trotz 90.).nie



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt