×
Was kostet mein Sport? (9): Steffen Ertel aus Springe fährt in einem alten Polo Autocross

Am Start steigt der Adrenalinpegel am höchsten

Autocross. Wenn er am Start steht, ist der Adrenalinausstoß am höchsten. „Das ist der Höhepunkt“, sagt Steffen Ertel. Mit einem VW Polo, der älter ist, als er selber, fährt der 17-jährige Springer Rennen in der Weserbergland-Autocross-Jugendserie (WBAC). Vierter von zehn Teilnehmern war er im Vorjahr. In dieser Saison, die in knapp zwei Wochen in Dassel beginnt, will er weiter vorne angreifen. „Um Meister zu werden, muss er alle Rennen fahren und auf Ausfälle der Konkurrenz hoffen“, sagt sein Vater Jörg.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt