weather-image

Alles nur fast wie immer beim TuSpo-Kinderturnen

BAD MÜNDER. Balancieren, Werfen, Fangen, Springen – kein Problem für die Kinder aus der Turngruppe von Nadja Kühn bei der TuSpo Bad Münder. Machen sie schließlich jeden Donnerstag. Jetzt war es allerdings etwas besonderes.

Sinneserfahrung: Nadja Kühl kitzelt die Kinder mit einem Pinsel – sie sollen die Stelle benennen, an der sie berührt wurden. Fotos: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Denn diesmal gab es für jede Übung ein Kreuzchen auf die Laufkarte und am Ende einen Preis. Denn die Gruppen der TuSpo haben sich am Tag des Kinderturnens beteiligt.

Den ruft der Deutsche Turnerbund jedes Jahr im November aus. Zu den zahlreichen Aktionen, die dabei angeboten werden, gehört auch das „Kinderturn-Abzeichen für Alle“. Sechs der zwölf dafür vorgeschlagenen Stationen hatte auch Nadja Kühn in der Halle der ehemaligen Grundschulhalle aufgebaut und die Kinder in drei Gruppen absolvieren lassen – unterstützt wurde sie dabei von den Müttern Aline Bogorinsky und Ann-Kathrin Müller.

33 Kinder waren Bälle in umgedrehte Kästen, balancierten vorwärts auf einer umgedrehten Bank und rückwärts auf einem am Boden liegenden Seil oder testeten ihre Sinne beim erführen von Gegenständen in einem Beutel.

Sonst baut Übungsleiterin Nadja Kühn Bewegungslandschaften in der Halle auf, an der die Kinder sich ausprobieren und erste turnerische Grundübungen machen. „Aus einem Purzelbaum wird dann nach und nach eine Rolle und aus wildem Gehopse ein gerader Strecksprung“, erklärt Kühn.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt