×
„Springe Open“ haben begonnen – und Wilhelm Holz muss bei über 600 Partien den Überblick behalten

„A und O, dass sich alle gut betreut fühlen“

Tennis. Seit gestern herrscht auf der Anlage des TV Springe wieder Hochbetrieb. Mit den Konkurrenzen der U14, U16 und U21 hat die verlängerte Turnierwoche an der Harmsmühlenstraße begonnen, die am Donnerstag, 8. Juli mit den Endspielen der Damen und Herren endet. Mehr als 600 Matches werden in den elf Tagen über die Bühne gehen, mehr als 500 Spieler wollen dann wissen, wann sie wo aufschlagen sollen, wollen ihr Nenngeld zahlen und ihr Preisgeld einstreichen. Dass das alles reibungslos funktioniert, dafür sorgt Wilhelm Holz. Der 60-Jährige, im Hauptberuf Lehrer, ist der Turnierdirektor der „Springe Open“. NDZ-Redakteur Jan-Erik Bertram sprach mit ihm über seine Aufgabe in Springe.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt