Der VfB Eimbeckhausen hat die Trendsportart „Parkour“ in sein Programm aufgenommen

Über Bänke und Kästen statt Zäune und Autos

Parkour (jab). Angelo Roupas-Stache steht in vier Metern Höhe auf der Galerie der Eimbeckhäuser Grundschulturnhalle. Er steigt über das Geländer – und springt. Das ist nicht lebensmüde, das ist Parkour. So heißt die Trendsportart, die der VfB Eimbeckhausen jetzt in sein Programm aufgenommen hat.

Ein Sprung aus vier Metern Höhe – für erfahrene Traceure w


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt