weather-image
28°

96-Fußballschule drei Tage beim SV Germania Beber-Rohrsen

BEBER-ROHRSEN. Die 96-Fußballschule startete gestern Nachmittag auf dem Sportplatz in Beber-Rohrsen zu ihrem dreitägigen Fußballcamp, bei dem der SV Germania die Gastgeberrolle übernommen hatte.

Vor dem Beginn des Camps gab es ein Gruppenfoto. FOTO: GÖMANN

44 Jungen Alter von sechs bis 14 Jahren hatten sich um 15.30 Uhr eingefunden und ließen sich in die Geheimnisse des Fußballsports einweihen. Unter der Leitung von Fußballtrainer Thorsten Bartsch und seinen Co-Trainern Christian Sackewitz, Ulf Winskowsky und Gregor Grage stand sogleich nach der Begrüßung die erste Trainingseinheit über zwei Zeitstunden auf dem Programm. Dabei ging es im wesentlichen um das Projekt „Funiono“ (Spaß für Kinder). Es wurde gespielt im System „Drei gegen Drei auf vier Minitore. Heute wird um 10 Uhr die zweite Trainingseinheit gestartet. Nach der Mittagspause ist dann ein 96-Quiz angesagt. Außerdem wartet ein Technikparclurs auf die Teilnehmer.

Ab 14 Uhr folgt die dritte Trainingseinheit. Zwei Stunden lang werden die Teilnehmer intensiv geschult.

Am morgigen Abschlusstag ist noch einmal ab 10 Uhr Schwitzen angesagt. Es steht die vierte Trainingseinheit auf dem Programm. Um 12.15 Uhr erfolgt die Siegerehrung und die Verabschiedung.

Ausgestattet wurden die Teilnehmer zu Beginn mit Trikot, Hose, Stutzen und einer Trinkflasche. gö

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare