weather-image

73 Absolventen zwischen 6 und 77

Gestorf. Das Sportabzeichen liegt im Trend: 73 Gestorfer und Gestorferinnen schafften 2014 ihre Prüfungen beim TSV Gestorf – darunter 24 Debütanten. Fast alle kamen jetzt zur Verleihungsfeier in die Gestorfer Turnhalle, wo sie auch gleich die ersten Übungen für das neue Sportabzeichenjahr absolvierten. 32 Kinder und Jugendliche sowie 41 Erwachsene waren 2014 in Gestorf erfolgreich. „Dazu kommen 40 Teilnehmer, die einige, aber noch nicht alle Prüfungen bestanden haben, und die hoffentlich weiter am Ball bleiben“, sagt Antje Schöneberg, die Sportabzeichen-Beauftragte des TSV.

270_008_7664643_spo_abzeichengestorf.jpg

Jüngster Teilnehmer war der sechsjährige Vincent Dettmer, der erfahrenste Dietrich Rotter der mit 77 Jahren, der sein 38. Sportabzeichen in Gold bestand. Hagen Sicher und Hinnerk Bothe erhielten jeweils ihr schon elftes Jugendsportabzeichen in Gold – beide haben, seit sie sechs Jahre alt sind, jedes Jahr mitgemacht. Beide haben ihre Hochsprungprüfung für 2015 bereits mit Bravour gemeistert. Gefordert für Gold sind für 18-Jährige 1,50 Meter. Hinnerk schaffte zehn Zentimeter mehr, Hagen überbot ihn sogar noch um fünf Zentimeter.

Auch die meisten anderen legten sich nach der Verleihung bei Hochsprung und Seilsprung ins Zeug und kämpften um jeden Zentimeter. Insgesamt 52 schafften schon die ersten Prüfungen. Weiter geht es am Sonnabend, 21. Februar, 12 Uhr, in Pattensen im Schwimmbad. Am 1. Mai um 10 Uhr ist Start fürs Radfahren in Gestorf. Ab 4. Mai wird wieder regelmäßig montags von 18 bis 19 Uhrauf dem alten Sportplatz in Gestorf trainiert.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt