weather-image
17°
FC Springe kommt nach 1:4 mit Kraftakt zum Remis / Stadtoldendorf lebt von den Gebrüdern Bisset

4:4 – Die große Moral wird am Ende belohnt

Fußball (gö). Hochsommerliche Hitze über dem neuen A-Platz des FC Springe, erhitzte Gemüter im Lager der Gäste – das Heimspiel des FC Springe gegen den Neuling FC Stadtoldendorf war wirklich nichts für schwache Nerven. In einem offenen Schlagabtausch über 90 Minuten freuten sich die Springer, am Ende noch ein 4:4 (1:0)-Unentschieden gegen den Neuling errungen zu haben.

Dennis Offermann (l.) erzielte zwei Treffer für den FC Springe.


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt