weather-image
Erste Punktverluste für Meister springe in der Rückserie / Naumann im Tor

34:35 – HF-Siegesserie endet in Haste

Handball (jab). Die weiße Weste der HF Springe in der Rückrunde der Oberliga hat ihren ersten Fleck abbekommen. Der Meister unterlag bei der SG Hohnhorst/Haste mit 34:35 (17:20) – die erste Niederlage nach zuvor 14 Siegen in Folge.

Kristof König (l.) und Andreas Kinne (r.) verletzt – also

Die Gäste traten zwischen den Pfosten mit Torwarttrainer Uwe Naumann an. Kristof König hatte sich den Nacken verrenkt, Andreas Kinne versuchte trotz Verletzung zu spielen, musste nach wenigen Minuten aber passen. Altherren-Keeper Naumann machte seine Sache zwar gut, war aber nicht der sichere Rückhalt, wie die beiden etatmäßigen Torleute. Loncovic machte ihm keinen Vorwurf, sagt aber: „Mit einem fitten König oder Kinne hätten wir gewonnen.“

Obwohl der Aufstieg perfekt ist, nahmen die HF das Spiel ernst. Das zeigt die Tatsache, dass auch Sven Lakenmacher auflief, der in den letzten Spielen wegen einer hartnäckigen Fußverletzung eigentlich geschont werden sollte – doch auch seine sieben Treffer reichten nicht.

Die Gastgeber waren hoch motiviert, den Springern ein Bein zu stellen und führten zur Pause mit drei Toren. Die Gäste kämpften sich heran und glichen beim 22:22 aus. Die Partie blieb eng, die Führung wechselte hin und her. Springe lag zwischenzeitlich mit zwei Toren vorn, „aber wir waren zu unkonzentriert“, so Loncovic.

Der Ausgleich wäre noch drin gewesen für die Gäste. Kurz vor Schluss schafften sie den Anschlusstreffer zum 34:35, Haste verwarf im Gegenzug. So hatte Springe acht Sekunden vor dem Abpfiff Ballbesitz. Loncovic nahm eine Auszeit – doch mit einem Fehlpass gab seine Mannschaft den möglichen Punkt aus der Hand.

HF Springe: Kinne (1. - 10.), Naumann – Lakenmacher (7/3), N. Hermann, Gorpishin, Bodenburg, Wood (je 5), Koß (3), Melching (2), Backhaus (1), Bierstedt, Ketelhake (n. e.), Müller (n. e.), Freier (n. e.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt