weather-image
25°
Nach Sieg in Barnstorf auf Platz zwei

33:28 – Springe dreht nach der Pause richtig auf

Handball (jab). Die HF Springe haben ihre Chance auf den Titel in der Regionalliga gewahrt. Die Springer stürmten gestern Abend die Festung Mühlenkamphalle in Diepholz und sorgten mit ihren 33:28-(16:14)-Erfolg für die erst zweite Heimniederlage der HSG Barnstorf-Diepholz in dieser Saison. Mit dem Sieg kletterten die HF zumindest über Nacht auf den zweiten Tabellenplatz, Duderstadt könnte allerdings am morgigen Sonntag mit einem Sieg in Aurich wieder vorbeiziehen.

HF-Linksaußen Dean Wood (r.), hier im Hinspiel gegen Barnstorfs

500 Zuschauer sahen das Spitzenspiel, davon 150 Fans aus Springe, die mit einem eigens organisierten „Party-Bus“ und jeder Menge Pkw den Weg nach Diepholz angetreten hatten. Die Partie begann ausgeglichen, die Führung wechselte stetig. Keine Mannschaft konnte sich um mehr als ein Tor absetzen – bis zur 30. Minute. Fast mit dem Pausenpfiff sorgte ein Treffer von Dean Wood für die erstmalige Zwei-Tore-Führung der Gäste.

Barnstorf deckte wie erwartet sehr offensiv und versuchte vor allem HF-Spielertrainer Sven Lakenmacher und Daniel Deutsch aus dem spiel zu nehmen. Lakenmacher bekamen sie allerdings nicht in den Griff, der Ex-Nationalspieler erzielte sieben seiner insgesamt neun Treffer vor der Pause.

Nach der Pause setzten sich die Gäste schnell auf 18:14 ab. Jetzt war Lakenmacher nicht mehr der Alleinunterhalter. „In der zweiten Halbzeit war es eine Teamleistung par excellence“, sagt HF-Vize Jens Buchmeier. Die Hausherren kamen noch einmal bis auf zwei Tore heran (23:25/46.), doch die Springer hatten immer eine Antwort parat.

Torhüter Andreas Stange, vor der Pause noch so lala, hielt jetzt auch einige „Unhaltbare“. Auch Andreas Kinne parierte zwei Siebenmeter. Daniel Deutsch, der im ersten Durchgang nur zweimal getroffen hatte, drehte richtig auf und erzielte noch sechs Tore. Auch Kreisläufer Jürgen Bätjer steigerte sich. „Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, um Laki zu entlasten“, so Buchmeier.

HF Springe: Stange, Kinne – Lakenmacher (9/2), Deutsch (8), Bätjer (4), Wood (4), Hinz (4), Djuric (2), N. Hermann (1), Gorpishin (1), Melching, Müller (n. e.), Freier (n. e.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt