weather-image

3:13 – Herringen zeigt Bisons die Grenzen auf

ELDAGSEN. Sie hatten einen guten Lauf in den letzten Wochen, die Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg. Eine Spitzenmannschaft in der Bundesliga sind sie allerdings noch lange nicht. Was ihnen dazu noch fehlt, zeigte ihnen der SK Germania Herringen am Sonnabend schonungslos auf.

Der Anfang vom Ende für die Bisons: Herringens Lucas Karschau (v. l.) überwindet Bison-Torwart Damy Mertens und erzielt den Ausgleich. Milan Brandt und Leif Johansson können nicht mehr helfen. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Mit 13:3 (4:1) gewann der Spitzenreiter in Eldagsen. Die Bisons bleiben als Tabellenfünfter aber im Soll.

Die Taktik der Gastgeber ging eine Viertelstunde lang auf. Sie ließen Herringen das Spiel machen, standen in der Abwehr diszipliniert, setzten gefährliche Konter – und gingen durch ein Penalty von Milan Brandt früh in Führung (3.). Die Gäste wurden allerdings nicht nervös, sondern zogen geduldig ihr Spiel auf. Der starke Damy Mertens im Bison-Tor verhinderte mehrmals den Ausgleich, in der 15. Minute war er gegen Lucas Karschau jedoch machtlos.

Jetzt brachen die Bisons ein. „Wir müssen an der Kondition arbeiten“, sagte Trainer Tonny van den Dungen. Die Gäste waren mit nur fünf Feldspielern angereist – deren Tempo konnten die Hausherren dennoch nicht mitgehen. „Das sind aber wahrscheinlich auch die besten Fünf der Liga“, so van den Dungen, der die Niederlage gelassen nahm: „Jetzt wissen die Jungs, wo sie sich verbessern müssen.“ Für den Coach war Torwart Mertens, obwohl er zwölf Gegentore kassierte, der beste Mann: „Er wurde im Stich gelassen.“

Brandt traf noch ein weiteres Mal, den dritten Bison-Treffer steuerte Leif Johansson bei.

SC Bison Calenberg: D. Mertens, Richter – Brandt (2), L. Johansson (1), R. Johansson, van den Dungen, J. Mertens, Stoffle, Kuczynski, Philipp.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt