weather-image
Nach dem Sieg gegen Altenholz werden die Springer wohl den Lizenzantrag für die 2. Liga stellen

30:24 – HF schicken Manager nach Dortmund

Handball. Da zeigte sogar der sonst so kontrollierte Oleg Kuleshov Emotionen: Als Nils Eichenberger per Tempogegenstoß das 25:23 für die HF Springe im Topspiel der 3. Liga gegen den TSV Altenholz erzielte, ballte der Springer Trainer die Fäuste, ging in die Knie und schrie seine Freude hinaus. Es war ein wichtiger Treffer in der Schlussphase der Partie, die die HF gestern Abend vor 450 begeisterten Zuschauern mit 30:24 (11:11) gewannen und damit die Tabellenführung vorübergehend auf drei Zähler ausbauten. Titelkonkurrent Henstedt-Ulzburg muss am heutigen Sonnabend gegen den DHK Flensborg nachlegen.

270_008_5437604_spo_hfwww_1_.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt