weather-image
12°

2:7 – aber Bisons halten in Walsum gut mit

ELDAGSEN. Die Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg haben das Jahr mit einer Niederlage beendet. Aber mit einer, die optimistisch ins neue Jahr schauen lässt. Denn beim 2:7 (1:3) bei der RESG Walsum präsentierten die Eldagsener sich wieder deutlich stärker als bei der Lehrstunde gegen Herringen eine Woche zuvor.

Der Doppelpack von Milan Brandt reichte den Bisons in Walsum nicht. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

36 Minuten lang hielten die Gäste die Partie gegen den Tabellendritten offen. Bison-Kapitän Milan Brandt brachte seine Farben sogar in Führung. Miquel Vila-Gallaguet drehte das Ergebnis mit einen Doppelpack aber (16., 20.) und Christopher Berg erhöhte kurz vor der Pause sogar auf 3:1. Die Bisons steckten nicht auf, Brandt verkürzte 2:3 (32.).

Doch langsam ließen bei den Gästen, die mit nur sechs Feldspielern angereist waren, von denen der angeschlagene Reik Johansson nicht spielte, die Kräfte nach. Mit drei Toren binnen einer Minute durch Felipe Sturla (36., 37.) und den Ex-Calenberger Sebastian Haas (36.) sorgte Walsum für die Entscheidung. Die Bisons hatten nichts mehr entgegenzusetzen, kassierten aber nur noch einen Gegentreffer durch Sturla (47.).

Am Sonnabend, 6. Januar, geht es für den SCBC mit einem Heimspiel gegen die IGR Remscheid weiter. Es ist die letzte Chance für die Eldagsener, in der Hinrunde eine Mannschaft aus der Top 4 zu schlagen.

SC Bison: D. Mertens, G. Johansson – Brandt (2), J. Mertena, L. Johansson, van den Dungen, Luther, R. Johansson.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt