×
Springe nach Arbeitssieg gegen Niedernwöhren endgültig gerettet / Genschick: „Hundert Jahre älter“

2:1 – FCS müht sich zum Klassenerhalt

Fußball. Gestern kurz vor 17 Uhr: Ein Gewitter zog auf über der Sportanlage an der Harmsmühlenstraße. Donner grollte – und es war, als hörte man die vielen Steine rumpeln, die den Spielern des FC Springe vom Herzen fielen. Mit einem 2:1 (1:1)-Erfolg gegen Schlusslicht TuS Niedernwöhren hatten sie gerade die letzten Zweifel am Klassenerhalt in der Bezirksliga 4 beseitigt. Aber es war ein hartes Stück Arbeit: „Ich bin hundert Jahre älter“, sagte Trainer Franz Genschick nach dem Arbeitssieg.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt