×

20 Minuten wie ein Spitzenteam

Flensburg. Das Ergebnis stimmte: Die Handballfreunde Springe behaupteten sich auch bei der in diesem Jahr in der 3. Liga noch ungeschlagenen SG Flensburg-Handewitt II mit 33:30 (20:13) und deuteten dabei phasenweise an, das Zeug zur Spitzenmannschaft zu besitzen. Dennoch war Trainer Holger Schneider nach dem Schlusspfiff angefressen. „In den ersten 20 Minuten waren wir sehr konzentriert, haben hinten nichts zugelassen und vorne sauber ausgespielt“, sagte er. „Aber man muss eine Partie auch respektvoll zu Ende bringen. Ich mag keine Arroganz.“

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt