weather-image
18°

129 Techniken in 40 Minuten

Bei der Jiu-Jitsu-Sparte des SC Bad Münder standen die Prüfungen für die Schülergrade auf dem Programm.

270_0900_5845_spo_SC_1.jpg

Dreizehn Kinder hatten sich angemeldet, um den Prüfern Constanze Laß und Bernd Herm-Meyer, die von den Beisitzern Carola Nazir-Kinast und Manfred Kreimeyer unterstützt wurden, ihr Können zu demonstrieren – elf haben bestanden.

Einige Nachwuchssportler standen anfangs offensichtlich unter Prüfungsstress. „Sie starteten ungewöhnlich verhalten ihre Vorführungen. Aber bei den Meisten legte sich nach den ersten Techniken die Nervosität und sie zeigten eine solide Leistung“, sagt Spartenleiter Bernd Herm-Meyer.

Nach insgesamt drei Stunden Blocken, Hebeln und Werfen konnten die vier Meister zum neuen Gürtel gratulieren. Der beste Prüfling war Leon Heber, der in rekordverdächtigen 40 Minuten die geforderten 129 Techniken für den 2. Kyu (blauer Gürtel) zeigte und als Gesamtwertung ein „Gut“ erhielt. Den 5. Kyu (gelb) schafften Lily Sievers, Melina Westphal, Leonie Böhm, Matteo Thaler, Robin Ulcay, Dion Ulcay, Kiara Avdija, Tom Bons und Luis Mühlbauer.

Das Training startet wieder am 4. August, donnerstags, 18 Uhr in der KGS-Halle. „Neu- und Wiedereinsteiger sind jederzeit gern gesehen“, so Herm-Meyer.

Weiterführende Artikel
    Kommentare