weather-image
18°
Nur Remis gegen Schlusslicht Preußen Hameln II / Pascal Lüdtke erzielt Führung

1:1 – TSV Nettelrede blamiert sich

Fußball (nie). Einen Kantersieg wie beim 15:0 im Hinspiel hatte Karsten Lüdtke, Trainer des TSV Nettelrede, für sein Heim-Debüt gestern Abend gegen Preußen Hameln II nicht erwartet. Dass seine Elf gegen das Schlusslicht der Kreisliga Hameln-Pyrmont nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus kam, grenzt allerdings an eine Blamage.

Nettelredes Matthias Thiele (M.) behauptet den Ball gegen Hameln

In dem zerfahrenen Spiel war der TSV die überlegene Mannschaft. Zwar erspielten sich die Hausherren in den ersten 45 Minuten kaum hochkarätige Torchancen, konnte sich aber auf die Harmlosigkeit der Gäste verlassen. Die standesgemäße Führung für Nettelrede erzielte Pascal Lüdtke (14.), der den Ball nach einer schönen Einzelleistung über Preußen-Torhüter Jörn Gerche hinweg ins Tor lupfte. Phillip Feuerhake (36.) verhinderte mit einem glänzenden Reflex den möglichen Ausgleich. Bei dieser Aktion verletzte sich der TSV-Keeper und wurde im zweiten Abschnitt durch Sönke Wehrhahn ersetzt.

Kurz nach dem Wiederanpfiff der Schock für die Hausherren: Ein Fehler von Matthias Gaßmann führte zum Ausgleich durch Alexander Markgraf. Trotz wütender Angriffe der Lüdtke-Elf passierte nichts mehr. Die Gäste standen hinten stabil und verteidigten den Punkt bis zum Ende. André Matysik (77.) und Stefan Schwanz (80.) hatten den Siegtreffer auf dem Fuß, vergaben aber kläglich.

TSV Nettelrede: Feuerhake (52. Wehrhahn) – Strobel, Reysler, Stargardt, Köster, Lüdtke, Witzel, Matysik, Thiele (46. Schwanz), Gaßmann, Flemes.

Tore: 1:0 Lüdtke (14.), 1:1 Markgraf (47.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt