weather-image
29°

1:1 gegen Halvestorf – FC Springe kommt nicht vom Fleck

SPRINGE. Der FC Springe kommt in der Fußball-Bezirksliga nicht vom Tabellenende weg. Auch im Kellerduell am Dienstag auf dem heimischen Hartplatz gegen die SSG Halvestorf reichte es nicht zu einem Sieg. Nach dem 1:1 (1:0) liegen die Springer weiter fünf Punkte hinter der SSG, die den ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt.

Pedro Diaz-Garcia (l.) gewinnt das Kopfballduell gegen Halvestorfs Paul Alles. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Und jetzt werden auch die Verletzungssorgen größer. Am Wochenende in Kirchdorf hatten sich Luca Köneke (Oberschenkel) und Novak Sogan (Schulter) verletzt. Gestern schieden Devin Niemeyer, der aufs Steißbein stürzte, und Ferhat Arslan (Leistenbeschwerden) mit Blessuren aus.

Aber von vorne: Die beiden Kellerkinder boten wirklich keinen schönen Fußball. Was die Zuschauer geboten kamen, war Abstiegskrampf. „Man hat beiden Teams angemerkt, dass sie in der Defensive keine Fehler machen wollten“, sagte FCS-Trainer Diaz-Garcia. Ein geordneter Spielaufbau kam so nicht zustande.

Halvestorf hatte zunächst mehr vom Spiel und durch Julian (17.) und Sascha Maaß (25.) die ersten Halbchancen. In Führung gingen aber die Gastgeber: Marvin Wächter erlief einen langen Ball, flankte aus vollem Lauf und Pedro Diaz-Garcia köpfte den Ball in die Maschen (28.). Dennis Deppmeyer hatte fünf Minuten später den Ausgleich auf dem Fuß, FCS-Keeper Ole Niedergesäß bügelte einen Fehler von Niemeyer aber aus.

Springe wurde danach stärker und hatte im zweiten Durchgang die größeren Spielanteile. Als Wächter in der 62. Minute aber in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor, ging es ganz schnell: Flanke in die Spitze, Direktabnahme Sascha Maaß – 1:1. Pedro Diaz-Garcia und John Gardeay vergaben in der Schlussphase noch Chance auf den Springer Siegtreffer – es blieb aber bei der Punkteteilung. „Die hilft beiden nicht weiter“, so FCS-Coach Diaz-Garcia.

FC Springe: Niedergesäß – Gardeay, Jeske, A. Buchholz, Niemeyer (70. Mahan) – Blume, Meister – Wächter, Strohecker, Arslan (67. Wißmach) – Diaz-Garcia.

Tore: 1:0 Diaz-Garcia (28.), 1:1 S. Maaß (62.).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare