weather-image
22°
Überlegenheit führt nicht zum Erfolg / Gäste nutzen einzige Chance

1:1 – Eldagsen zu unkonzentriert

Fußball (nie). Es war gestern Abend keine Galavorstellung des frischgebackenen Kreisliga-Meisters FC Eldagsen. Trotz Überlegenheit sprang in der Nachholpartie der Kreisliga Hannover-Land am Ende nur ein 1:1 (1:0) gegen Germania Egestorf-Langreder II heraus.

270_008_4101270_IMG_0898.jpg

Der FCE nahm von Beginn an das Zepter in die Hand gegen die viel zu passiv agierenden Gäste. Ein erster Warnschuss von Daniel Rath (15.) strich nur knapp über das Germanen-Tor. Während Egestorf zaghaft versuchte in den FCE-Strafraum einzudringen, wurde Eldagsen immer wieder mit Standardsituationen gefährlich. Nach einer Flanke von Tim Lösch drückte Marcel Henze (30.) das Leder über die Linie zur längst überfälligen Führung.

Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Hausherren das Spiel, allerdings blieb der gewohnte Spielfluss etwas auf der Strecke. Im Strafraum der Gäste fabrizierten die FCE-Stürmer nichts Zwingendes mehr. Völlig überraschend der Ausgleich für Germania: Eine Stellungsfehler in der Eldagser Hintermannschaft nutzte Tomasz Zelazinski (68.) eiskalt aus.

Für FCE-Coach Andreas Arndt ist das Remis kein Beinbruch: „Wir haben nicht verloren. Das ist wichtig. Nach der Pause waren wir zu unkonzentriert.“

FC Eldagsen: P. Bürst – Hahnenberg, Santkewitsch, Luczak (68. Ohlendorf), Henze (70. Seegers), Gottschalk, Rath, Joachim, R. Bürst, Lösch, Kieven.

Tore: 1:0 Henze (30.), 1:1 Zelazinski (68.).

Gelb-Rot: Kieven (75.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt