×
Tipps aus der Apotheke bei einem grippalen Infekt

Das richtige Mittel gegen Erkältung

Im Winter erwischt sie wieder viele: die Erkältung (grippaler Infekt). Diese Infektion der oberen Atemwege wird von Bakterien oder Viren ausgelöst und geht mit Symptomen wie Halsschmerzen, Schnupfen, Husten und Heiserkeit einher. Erwachsene können zwei bis vier Mal pro Jahr von einem grippalen Infekt betroffen sein, Kinder können sogar acht bis zehn Mal darunter leiden.

Häufig behandeln Erkältungsgeplagte ihre Beschwerden mit rezeptfreien Arzneimitteln. Dabei sollten sie sich gerade bei der Selbstmedikation fachkundig in der Apotheke beraten lassen. Denn der Apotheker weiß, welches Präparat am besten geeignet ist. Bei einer Erkältung sind Arzneimittel mit nur einem Wirkstoff meist empfehlenswerter als Kombinationspräparate. Denn die so genannten „Grippemittel“ enthalten Wirkstoffe gegen verschiedene Symptome, die aber nicht bei jeder Erkältung auftreten müssen.

Hat sich bereits ein schleimiger Husten gebildet, können Hustenstiller, die in einigen Kombinationspräparaten enthalten sind, das gewünschte Abhusten behindern.

Außerdem können schleimhautabschwellende Wirkstoffe Nebenwirkungen wie Herzrasen oder Unruhe auslösen. Besser ist es deshalb, lokal ein Nasenspray anzuwenden.

Auch wenn ein grippaler Infekt meist harmlos verläuft und in der Regel nach ein bis zwei Wochen ausheilt, kann ein Arztbesuch notwendig werden. Bei Schmerzen in der Stirn und im Augenbereich, die auf eine Beteiligung der Nebenhöhlen hinweisen können, hohem Fieber (über 39 Grad) oder wenn Husten und andere Beschwerden länger als drei Wochen anhalten, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Auch in der Schwangerschaft und Stillzeit oder bei Kindern unter sechs Jahren ist je nach Schwere der Erkrankung ein Arztbesuch ratsam.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt