×

Johnson&Johnson: Zweite Impfung gilt nicht mehr als Booster

Doch ein Impfstoff wie alle anderen: Wer doppelt mit Johnson&Johnson geimpft wird, gilt ab sofort nicht mehr als geboostert. Darauf weist das niedersächsische Gesundheitsministerium am Montag hin.

Anzeige

Das Land verweist auf das Paul-Ehrlich-Institut beim Bund, das die entsprechende Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung geändert habe. demnach gelten Personen, die lediglich einmal mit dem Impfstoff "Janssen" von Johnson&Johnson geimpft wurden, auch entsprechend der Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen ab sofort nicht mehr als vollständig geimpft. Man rate dringend zu einer zweiten Impfung vier Wochen nach der ersten. 

"2G plus": Testbefreiuung nach dritter Impfung

Entsprechend gelte nun auch erst die dritte Impfung als sogenannter Booster. Bedeutet: Wer erst zwei Spritzen bekommen hat, gilt rechtlich nicht mehr als geboostert und benötigt überall dort, wo "2G plus" gilt, einen tagesaktuellen Test. Das Land bittet diese Personen, drei Monate nach der zweiten Impfung die Auffrischung zu holen. So erhalte man den "bestmöglichen Schutz vor einer Infektion, insbesondere aber einem schweren COVID-Verlauf".

Das könnte Sie auch interessieren...

Gesundheitsministerin Daniela Behrens: „Bitte machen Sie von der Möglichkeit der Auffrischungsimpfung nach drei Monaten unbedingt Gebrauch und nutzen Sie eines der zahlreichen Impfangebote im ganzen Land. Es steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung und viele kommunale Impfteams haben kurzfristig freie Termine oder Impfangebote ohne Termin im Angebot. Je mehr Menschen wir in diesen Tagen mit einer Impfung erreichen können, desto besser werden wir als Gesellschaft durch die nächsten Wochen kommen und desto geringer wird die Belastung für unser Gesundheitssystem ausfallen.“

Mehr: www.pei.de/impfstoffe/covid-19




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt