×

Merkel-Pläne: Lockdown bis Osterferien, aber wieder Treffen mit zweitem Haushalt

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Lockdown bis zu den Osterferien, also bis Ende März verlängern. Das berichtet unter anderem die "Bild"-Zeitung. Demnach soll es aber vorher auch schon Erleichterungen geben.

Die Zeitung zitiert aus einer Beschlussvorlage für das Treffen von Merkel und den Ministerpräsidenten am Mittwochnachmittag. Demnach soll die bisherige 35er-Inzidenz-Grenze für Lockerungen fallen. Stattdessen wolle man sich an einer Kombination aus Tests und Kontaktverfolgunen orientieren, um Öffnungen auch bei höheren Werten möglich zu machen. Steigen die Werte an mehreren Tagen über einen bestimmten Wert, gelten wieder schärfere Regeln.

Bereits gelockert werden könnten demnach ab Montag (8. März) die Kontaktbeschränkungen. Statt mit nur einer weiteren Person dürften sich ab dann Mitglieder eines Haushalts wieder mit einem kompletten zweiten Haushalt treffen - maximal aber fünf Personen ohne Kinder unter 14.

Laut "Spiegel" sollen bundesweit auch Buchhandlungen wieder öffnen, genau wie Blumengeschäfte, die in Niedersachsen allerdings schon auf sind. Demnach sollen auch Fahrschulen wieder an den Start gehen - hier sind allerdings Tests vorgesehen. Sport unter freiem Himmel dürfte unter noch zu definierenden Voraussetzungen mit bis zu zehn Personen betrieben werden.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt