×

Die Sehnsucht der Schützen nach Normalität

LAUENAU/SPRINGE. Wilfried Mundt, Vorsitzender des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg, legt seine Hoffnung auf den Herbst, hofft auf schießsportliche Wettkämpfe. „Das ist es, was uns fehlt: Das gemeinsame Schießen, das gemeinsame Gespräch danach – der Kontakt zwischen den Vereinen.“

Anzeige

Das stellte Mundt jetzt beim Kreisschützentag fest. Im Sägewerk Lauenau waren dazu neben zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Sport auch 78 Delegierte aus den Vereinen des Kreisschützenverbandes zusammengekommen.

Die Situation der Vereine, den sportlichen Wettstreit wie auch das Vereinsleben thematisierte der Vorsitzende in seiner Begrüßung, und auch zahlreiche Gäste gingen darauf ein: Generationsübergreifend werde in den Vereinen gearbeitet, der Schießsport verbinde Jung und Alt. Traditionspflege und Zusammenhalt würden gefördert und gepflegt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mitgliederschwund nicht schlimmer als in anderen Verbänden

Auf der Liste der beliebtesten Sportarten in Deutschland stehe das Sportschießen auf Platz vier, 14 000 Schützenvereine in Deutschland belegen die Beliebtheit des Sportschießens. Dass der Kreisschützenverband dennoch einen größeren Mitgliederrückgang zu verzeichnen hatte, räumte der Kreisvorsitzende ein, ging aber auch auf die Hintergründe ein. 170 Namen musste der Verband im vergangenen Jahr aus der Mitgliederliste streichen – was dramatisch klingt, relativierte Mundt aber: Eigentlich bewege sich der Rückgang im Trend anderer Verbände – wenn der Verlust von 120 Mitgliedern gesondert betrachtet werde. Und das sei notwendig, weil sich ein Verein komplett aus dem Verband zurückgezogen und sich einer anderen Vereinigung angeschlossen habe. Dabei sei es um Abgaben an Sportverbände und übergeordnete Schützenverbände gegangen. Den Verein nannte Mundt nicht, er ordnete aber die Entwicklung ein: „Das ist aus meiner Sicht und auch aus schießsportlicher Sicht der falsche Weg.“

2 Bilder
Der Musikzug Pohle stimmte musikalisch auf den Kreisschützentag ein.

Um Ideen zur Begegnung des Mitgliederrückgangs, zur Belebung der Schützenhäuser und Schießstände zu entwickeln, lud Mundt zu Gesprächen ins Schützenhaus Klein Süntel ein.

Dieter Kölle wird Ehrenmitglied

Der besondere Dank des Vorsitzenden galt Dieter Kölle vom SV Bad Münder 07, der als Kreisschatzmeister das Amt an Hans-Jürgen Maschke vom SV Bakede übergab. Mundt dankte Kölle für die seit 2003 geleisteten Dienste – er wurde zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt.

Thema des Kreisschützentages waren auch größere Feiern des Verbandes – Ausrichter für ein Kreisschützenfest konnte Mundt bislang aber weder für das laufende Jahr noch für 2023 ausmachen. „Ein wenig Hoffnung habe ich für 2024“, erklärte er. Geplant ist allerdings eine Kreiskönigsfeier in Verbindung mit der Ehrung der Kreiskönige am 27. August im Sägewerk in Lauenau – Details will der Vorstand später mitteilen.

Weitere Ehrungen

Kreisnadel für besondere Verdienste in Bronze: Axel Schneiderling (SSV Bennigsen), Tim Gräfe (SC Pattensen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Silber: Jens-Olaf Pape (SV Bakede), Sven Behrens (SG Eldagsen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Gold: Stephan Herrmann (SSV Bennigsen)

Goldene Ehrennadel des KSV: Alice Mathea (SV Nettelrede), Elke Neumann (SG Lauenau)

Ernennung zur Oberschießsportleiterin: Marion Reichelt (SV Hamelspringe)

Verdienstnadel des NSSV in Bronze: Michael Paty (VfV Alvesrode); Volker Ehrchen (SSV Bad Münder), Michael Schepke (SC Egestorf), Axel Elsner (DSC Feggendorf), Marianne Homeier (SV Hamelspringe), Sigrid Schmolke (SV Hachmühlen)

Verdienstnadel des NSSV in Silber: Günther Meyer (SSV Bad Münder), Michael Klenke (Horrido Jeinsen), Uwe Woggon (SV Altenhagen I), Carsten Werner (SV Nettelrede)

Verdienstnadel des NSSV in Gold: Rainer Brinkmann (SG Lauenau), Günther Bachmann (SV Hamelspringe)

Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes: Udo Herrmann (SSV Bennigsen)

Für schießsportliche Erfolge, Bronzene Verdienstnadel: Kerstin Arendt-Fuchs (VfV Alvesrode), Ingeborg Buchmann (SG Lauenau), Carlotta Conrad (KKSV Schulenburg), Lucy Heymann (SV Bakede), Mia Kaiser (SG Eldagsen), Andreas Möller (SG Lauenau), Liam Pappritz (SV Bakede), Robin Postler (VfV Alvesrode), Alisa Trost (SV Bakede)

Silberne Verdienstnadel: Nele Heine (KKSV Schulenburg), Toja Marie Mathea (SV Bakede), Charlotta Siebert (VfV Alvesrode), Mia Springfeld (VfV Alvesrode), Lasse von der Heyde (SV Klein Süntel),Marlene Werner (SV Bakede)

Goldene Verdienstnadel: Kerstin Ahrendt-Fuchs (VfV Alvesrode), Ingeborg Buchmann (SG Lauenau), Sigrid Schmolke (SSV Bad Münder)




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt