×

Besondere Spendentour führt auch durch Springe und Bad Münder

SPRINGE/BAD MÜNDER. Klaus- Dieter Opitz ist wegen gleich mehrerer Erkrankungen pflegebedürftig. Dennoch engagiert sich der Rintelner für Menschen, denen es noch schlechter geht: Mit einer Spendentour, die auch durch Springe und Bad Münder führt, will er „auf die besonderen Bedürfnisse todkranker Menschen aufmerksam machen“, wie Opitz auf seiner Internetseite schreibt.

Anzeige

Er ist im Schneckentempo unterwegs: Am Mittwoch ist er mit seinem Senioren-Elektromobil in Rinteln gestartet, am Sonntag will er beim Tag der Niedersachsen in Hannover ankommen – genau gesagt: Am Stand des ASB-Wünschewagens, für den er unterwegs Spenden sammeln will.

Der Wünschewagen erfüllt Menschen, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden, letzte Wünsche. Ehrenamtliche Wünscheerfüller begleiten sie zu den Orten, die sie vor ihrem Tod noch einmal sehen möchten – sei es das Meer, eine Familienfeier oder ein Spiel der Lieblingsfußballmannschaft. Finanziert wird das Projekt durch Spenden.

Die will Opitz sammeln. Am heutigen Donnerstag, 9. Juni, will er gegen 13 Uhr auf dem Markplatz in Springe ankommen, wo er bis 18 Uhr mit Passanten ins Gespräch kommen und auf den Wünschewagen aufmerksam machen möchte.

Am Freitag, 10. Juni, geht es weiter nach Bad Münder, wo er von etwa 10.30 bis 14.30 vor dem Rewe-Markt am Rohmel-Center und von etwa 15 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz Spenden sammelt. Am Sonnabend schließlich fährt er über Eimbeckhausen, Nienstedt nach Barsinghausen.

Begleitet wird Opitz auf seiner Tour von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Pflegediensts „kenbi“, die ihn außerhalb ihrer Arbeitszeiten ehrenamtlich unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt