×

Ortsumgehung Gestorf verschwindet aus Bundesverkehrswegeplan

Ohnehin war sie immer nur im "weiteren Bedarf" - quasi unter "ferner liefen": Jetzt ist die Ortsumgehung Gestorf komplett aus dem Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans gestrichen worden. Der Plan soll dieses Jahr verabschiedet werden und alle großen Verkehrsprojekte bis 2030 umfassen - eingestuft nach Dringlichkeit. Beim Land, das die Straße erneut eingereicht hatte, will man jetzt die Begründung abwarten. Ortsbürgermeister Eberhard Brezski zeigt sich enttäuscht - aber auch kämpferisch: Man wolle am Ball bleiben. Eine erste Entlastung erhofft er sich von der neuen Ampel an der Problemkreuzung: Diese könnte einige Lkw-Fahrer abhalten.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt