weather-image

Kanalarbeiten in Bennigsen

Bereits im Jahr 2018 war geplant, im Bereich der Kreuzung Hauptstraße, Lüderser Straße und Gestorfer Straße in Bennigsen abgesackte Schachtabdeckungen an das vorhandene Straßenniveau anzugleichen. Die Arbeiten wurden jedoch nicht ausgeführt, da die Niedersächsische Straßenbauverwaltung geplant hatte, die Fahrbahnoberfläche der Hauptstraße vom Bahnübergang bis zu der Straßenkreuzung zu erneuern. Diese Baumaßnahme wird nach Auskunft der Niedersächsischen Straßenbauverwaltung jedoch zumindest in diesem Jahr nicht ausgeführt. Aus diesem Grund hat sich die Stadt Springe dazu entschieden, die Autofahrer zumindest teilweise zu entlasten und hat den Vertragsunternehmen erneut der Auftrag erteilt, die Schachtabdeckungen im betroffenen Kreuzungsbereich anzugleichen. Aufgrund der Lage der Schächte im Verkehrsraum und der enormen Verkehrsbelastung wurde zusammen mit der Verkehrsbehörde entschieden, die Arbeiten in Nachtarbeit auszuführen. Mit der Angleichung der Schachtabdeckungen sollte am Donnerstag begonnen werden. Obwohl die Stadt bemüht sei, den Eingriff in den Straßenverkehr so weit wie möglich zu minimieren, sei es nicht möglich, Behinderungen gänzlich ausschließen. So kann es durch ungünstige Witterungsverhältnisse zu Verzögerungen im Bauablauf kommen. Dafür bittet die Stadtentwässerung schon jetzt um Verständnis. Im weiteren Verlauf der Hauptstraße wie auch in der Straße Osterland müssen ebenfalls Schachtabdeckungen reguliert werden. Der Auftrag für diese Arbeiten wurde ebenfalls bereits erteilt. Da hier die verkehrliche Situation jedoch weniger problematisch ist, werden diese Schachtabdeckungen später durchgeführt.



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt