"Jamie-Lee wird ihren Weg trotzdem gehen"

Am Ende war die Stimmung gedrückt: Die Gäste der zweitgrößten ESC-Party im Norden, im Gasthof "Schwägermann" in Bennigsen, konnten Jamie-Lee Kriewitz letzten Platz beim Grand Prix in Stockholm nicht fassen. Es sei unglaublich, dass dieses Ergebnis nach einem großartigen Auftritt möglich sei, waren sich zahlreiche der 550 Besucher einig. Viele vermuteten, "dass da etwas bei der Wertung nicht mit rechten Dingen zugegangen ist".
Die Bennigserin Jamie-Lee werde ihren Weg trotzdem gehen, sagte Moderator DJ Spax in seiner Abschiedsrede voraus - und ernte lautstarken Applaus: "Wir werden sie alle weiterhin unterstützen."



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt