weather-image

Ticker-Meldungen

05.12.2019 14:51 Uhr Wasserverband wählt Ausschuss

Beim Wasserbeschaffungsverband Eimbeckhausen-Schmarrie-Rohrsen-Beber stehen Wahlen an: Der Verbandsausschuss wird neu gewählt. Dieser vertritt die rund 1100 Verbandsmitglieder und besteht aus zwölf Personen - aus jeder der vier Ortschaften sollen drei Mitglieder vertreten sein. Die fünfjährige Amtszeit des jetzigen Verbandsausschusses endet turnusmäßig am 31. Dezember 2019. Daher ist eine Neuwahl erforderlich, die am Dienstag, 10. Dezember, stattfindet. Hierzu sind die Verbandsmitglieder, bei denen es sich im Wesentlichen um die Grundstückseigentümer in den betreffenden Ortschaften handelt, eingeladen. Darüber hinaus steht der Bericht des Verbandsvorstehers Friedrich Lange auf der Tagesordnung. Die Versammlung beginnt um 18 Uhr in der Gaststätte Metaxa in Eimbeckhausen, Nordfeldstraße 28.

05.12.2019 07:55 Uhr OHG-Schüler spielen in St. Andreas

Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums geben am Donnerstag, 12. Dezember, ein Konzert in der St.-Andreas-Kirche. Verschiedene Chöre, Instrumentalensembles und Musikklassen werden ein abwechslungsreiches, besinnliches und swingendes Programm bieten, das die Zuhörer in weihnachtliche Stimmung versetzen soll. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

04.12.2019 18:15 Uhr Unfall auf der Nienstedter Straße

Auf der Landesstraße 401 zwischen Eimbeckhausen und Nienstedt ist es am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines VW Golf verletzt wurde. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn einseitig gesperrt.

04.12.2019 09:37 Uhr Polizei warnt vor falschen Beamten

Gleich 14 Mal beschäftigten die Bad Mündersche Polizei falsche Polizeibeamte, die gestern im Laufe des Tages Bürger heimgesucht haben. Das ereignete sich zwar in Salzhemmendorf, die Beamten können aber nicht ausschließen, dass die Täter auch im Raum Bad Münder aktiv werden. Die Gauner klingelten an den Haustüren der Opfer und fragten dort nach Bargeld und oder Wertsachen. Nachdem die Hausbewohner sagten, dass sie keine Wertgegenstände im Haus hätten, zogen die Täter weiter. In 14 Fällen kontaktieren die Bewohner anschließend die Polizei, die stellte klar, dass es sich nicht um Polizisten gehandelt haben kann. Die echte Polizei betont, dass Beamte niemals nach Wertsachen fragen würden und mahnt auch in Bad Münder zu besonderer Aufmerksamkeit.

04.12.2019 07:45 Uhr Schlaganfall-Büro ab sofort geöffnet

Das neue Schlaganfall-Büro in den Räumen des Diakoniezentrums ist ab sofort für Bürger geöffnet. Als Ansprechpartner stehen Denise Hunjak, Dagmar Bothe Mimoza montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Mit der Eröffnung des ersten Schlaganfall-Büros in der Region übernimmt Mobilitas als Partner der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe eine neue Aufgabe, mit der sie durch Aufklärung und Beratung erreichen will, das Schlaganfall-Risiko zu verringern und zugleich Angehörigen und Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich. Kontakt zum Schlaganfall-Büro ist möglich unter Telefon 05041/ 7585097.

Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt