Neue Planungen: So will das Wisentgehege das Minus senken

SPRINGE. Die Forderung war deutlich: Das wirtschaftliche Ergebnis des Wisentgeheges müsse „deutlich verbessert“ werden – das beschloss der Landtag im Herbst 2018. Der Zuschussbedarf solle „auf ein für den attraktiven Betrieb (...) notwendiges Niveau“ sinken.

Der Eingang des Wisentgeheges: Der Wildpark will seine Besucherzahl auf gut 200 000 erhöhen. Foto: mischer
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt