weather-image

Keine Zukunft für Waschbären im Wisentgehege?

ALVESRODE. Noch klettern die Waschbären und Marderhunde durch das Wisentgehege, doch sie sollen die letzten ihrer Art in dem Tierpark sein. Nach einer EU-Verordnung zu invasiven gebietsfremden Arten dürfen sie nicht mehr gezüchtet, gehalten, verkauft und transportiert werden.

Der kleine Waschbär klettert vergnügt durch das Wisentgehege. Wenn es nach der EU-Richtlinie geht, gehört das Bild bald der Vergangenheit an. Foto: Archiv
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt