Deutschlandweites Gen-Projekt startet – und wird vom Forstamt Saupark aus koordiniert

Alle Wisente sollen zum DNA-Test

Alvesrode (zett). Wer bei Genforschung ans Klonen denkt, der liegt beim Forstamt Saupark falsch. Von hier aus soll nicht experimentiert werden, sondern bewahrt: Die Behörde setzt sich an die Spitze der bundesweiten Wisent-Untersuchungen. Vom Wisentgehege aus sollen Anstrengungen koordiniert werden, die 550 in Gefangenschaft lebenden Tiere genetisch zu katalogisieren (NDZ berichtete).

270_008_6039182_fowi130_1112_tiere_im_winter8_20081225_1.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt