Der Ausflug ins Wisentgehege ist hip geworden

11.400 Besucher beim Hubertusfest

Springe – das perfekte Ausflugsziel: 6100 Besucher strömten am Sonnabend zum 36. Hubertusfest im Wisentgehege, 5300 waren es am Sonntag. Das sind so viele, dass Tierpark-Leiter Thomas Hennig nach nicht immer optimalen Vorjahren erleichtert feststellte: „Schon am Samstagmittag hatten wir die Fixkosten wieder drin.“

Besonderes Heißgetränk: Ina Dosch probiert den „Muckefuck“, den ihr Volker Meyer (Mitte) und Dieter Brockmann vom Museum für Landtechnik und Landarbeit aus Börry servieren.

Autor:

Marita Scheffler und Anne Brinkmann-Thies


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt