10.300 Besucher beim Hubertusfest im Wisentgehege

SPRINGE. 10.300 Gäste beim Hubertusfest – damit kann Wisentgehege-Leiter Thomas Hennig so gut wie sicher sein, dass er Ende Dezember einen Besucher-Jahresrekord vermelden kann. Den hatte der Springer Tierpark schon im vergangenen Jahr nur deshalb verfehlt, weil kurz vor dem Hubertusfest orkanartige Böen aufkamen.

Sorgen für den typischen Klang des Hubertusfestes: Die Mitglieder des Jagdhorn-Bläsercorps Calenberg aus Weetzen treten an beiden Tagen an wechselnden Orten im Tierpark auf und unterhalten mit bekannten Märschen und Jagdsignalen. Fotos: Szabo, Scheff

Autor:

MARITA SCHEFFLER und Patricia Szabo


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt