×

Welche Altersvorsorge sich wirklich lohnt

Der Bund der Versicherten hat kürzlich eine Analyse der Solvenzquoten der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht, die bei jedem Inhaber von Renten- und Lebensversicherungspolicen die Alarmglocken schrillen lassen. Es wurde festgestellt, dass ein Viertel aller Gesellschaften, darunter auch überaus bekannte Unternehmen der Branche, bereits ohne Gewinne arbeiten oder eine zu geringe Solvenz haben.

Die Probleme sind vor allem Resultat der andauernden Niedrigzinspolitik durch die Europäische Zentralbank (EZB).

Unabhängig von der möglichen Instabilität der Lebensversicherungsgesellschaften war und ist die Kostenquote der Renten- und Lebensversicherungspolicen enorm hoch, sodass der wirkliche Sparanteil von den eingezahlten Beiträgen relativ klein ist. Aus dem Grund ist bei den klassischen Policen künftig gar eine negative Rendite zu erwarten.

Sparbücher und Termingelder haben fast immer weniger Zins als die Inflationsrate gebracht. Aus dem Grund sind diese Anlageformen allenfalls zum kurzfristigen Parken von Geldern geeignet.

Sachanlagen in Form von Unternehmensanteilen, also Aktien, haben langfristig einen durchschnittlichen jährlichen Ertrag von mehr als 6 Prozent p.a. erzielt. Dies sollte auch weiterhin zu erwarten sein. Somit ist dies grundsätzlich die beste Form der Altersvorsorge. Selbstverständlich benötigt man dafür eine Expertise, die man sich entweder selbst mit viel Zeitaufwand erarbeiten kann oder extern einkauft.

Fazit: Hände weg von Renten- und Lebensversicherungen sowie klassischen Bankprodukten! Langfristige Investments in Aktienmärkte und erfolgreiche Unternehmen sind grundsätzlich die bessere Alternative. Aktienkursschwankungen sollte man dabei nicht nur als Risiko, sondern vor allem als Chance begreifen.

Uwe Eilers ist Vorstand der FV Frankfurter Vermögen AG in Königstein/Taunus




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt