×
ANZEIGE

Gut für den Kunden – und fürs Klima

Wie die Stadtwerke sich für Springe engagieren

Kommunikation wird bei den Springer Stadtwerken groß geschrieben. „Kommen Sie zu uns – unsere Kundenberater beantworten gerne alle Fragen rund um Strom und Gas und besprechen individuelle Anliegen“, ermuntert Geschäftsführer Marcus Diekmann die Springer Bürger. Im Kundenbüro am Oberntor, inmitten der Innenstadt, kümmert sich ein Mitarbeiter-Team um alle Fragen rund um die Energieversorgung und das Energiesparen. Den digitalen Draht zu den Bürgern gibt es bei den Stadtwerken längst auch rund um die Uhr: Unter dem Stichwort „Mein Portal“ finden Kunden und solche, die es werden wollen, auf der Internetseite www.stadtwerke-springe.de den Zugang zu wichtigen Services und Informationen rund um die jeweiligen Verträge.

Um die Entwicklung sogenannter energetischer Quartierskonzepte in Springe kümmert sich Boris Schwitalski, der als Ansprechpartner allen Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht. Derzeit ist er freitags mittendrin im geschäftigen Trubel des Markttags und versorgt die Springer gerne mit Informationen rund um das Projekt „Springe in die Zukunft“, bei dem es gemeinsam mit der Klimaschutzagentur der Region Hannover darum geht, energetische, baukulturelle, wohnungswirtschaftliche und soziale Aspekte und Potenziale für eine klimaneutrale Quartiers­entwicklung aufzubereiten. Auch städtebauliche Aspekte für die Quartiere werden untersucht, die sich beispielsweise durch Verbesserungen im Radverkehr und aus Anforderungen der Entwicklung bei der E-Mobilität ergeben könnten. Es ist eine intensive Beteiligung aller Akteure vor Ort sowie der Bürgerinnen und Bürger geplant, die sich mit ihren Ideen einbringen sollen. „Mitgestalten ist ausdrücklich erwünscht“, lautet die Devise. Auch Energieberatungen werden während des Projektverlaufs angeboten. „Die nächste öffentliche Veranstaltung zum Thema energetische Gebäudesanierung gibt es am 25. Juni um 18 Uhr im Landschulheim Tellkampfschule“, lädt Schwitalksi jeden Interessierten ein.

Zum Konzept der Stadtwerke Springe gehört es auch, Mobilität und Verkehr nachhaltig und umweltverträglicher zu machen. Dazu zählt der Einsatz von Elektro-Fahrzeugen, die mit Naturstrom betrieben werden. Fünf neue Ladestationen für E-Autos ergänzen die E-Tankstelle vor dem Kundenbüro: Installiert werden die zusätzlichen öffentlichen E-Tankstellen in Springe, Bennigsen, El­dagsen und Völksen. Bis zum Herbst kann dort sogar kostenlos getankt werden. Bei der Energieversorgung wird aber auch an anderen Stellen bereits auf Nachhaltigkeit gesetzt, wie etwa beim Ausbau des Fernwärmenetzes, bei den Photovoltaikanlagen auf den Dächern des Schulzentrums Süd oder bei den Bio-Blockheizkraftwerken in Springe-Süd.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt