weather-image

SPD-Mitglieder wählen René Bennecke zum Landtagskandidaten

SPRINGE/LÜDERSEN. Drei waren angetreten – nur einer konnte am Freitagabend das Rennen machen:

M. Miersch
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

Die heimische SPD will mit Ratsherr und Vize-Parteichef René Bennecke ins Rennen um ein Landtagsmandat gehen. Der Alvesröder setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 42 von 59 gültigen Stimmen gegen Andreas Wietstock und Stephan Pisareck durch.

Bennecke muss nun noch den Segen der weiteren SPD-Mitglieder in den Kommunen im Wahlkreis Springe erhalten.

Auch Vater Rudolf Bennecke bewarb sich um ein Landtagsmandat. Er war 2012 kurz vor dem Ziel ausgeschieden. In Springe setzte er sich gegen Katrin Kreipe und Michael Buckup durch, scheiterte aber bei der Nominierung in Wennigsen gegen Rudi Heim aus Ronnenberg.

Die CDU hatte für die Landtagswahl unter anderem den Springer Torsten Luhm für den Wahlkreis 35 nominiert, er will damit die Nachfolge von Gabriela Kohlenberg antreten.

Weiterführende Artikel
    Kommentare