×

Das NDZ-Wahlforum für Springe: Jetzt noch einmal anschauen

Am Montagabend trafen sich die vier Springer Bürgermeisterkandidatinnen und Bürgermeisterkandidaten im Wahlforum der NDZ. Hier können Sie die Aufzeichnung der Diskussion noch einmal anschauen.

NDZ-Wahlforum Springe

Der Amtsinhaber, eine Herausforderin, zwei Herausforderer. Ein Quartett kämpft am kommenden Sonntag – und gegebenenfalls in der Stichwahl zwei Wochen später – um den Chefsessel im Springer Rathaus. Jetzt haben Christian Sprinfeld (FDP) und seine Herausforderer Bastian Reinhardt (SPD), Antje Retzlaff (Grüne) und Udo Selent (Die Linke) sich beim NDZ-Wahlforum den Fragen von Christian Zett, dem Redaktionsleiter der Neuen Deister-Zeitung, gestellt.

Dafür wurde der Veranstaltungsraum im Verlagsgebäude zum Fernsehstudio umgebaut. Per Livestream wurde die Diskussion live ins Internet übertragen – eine Veranstaltung mit Live-Publikum, wie Sie, liebe Leserinnen und Leser, sie von den vergangenen Wahlen gewohnt sind, wäre wegen der Corona-Beschränkungen zu aufwändig gewesen.

Wie gewohnt, stellten sich die Bewerber und die Bewerberin aber in kurzen Videoeinspielungen persönlich vor, ehe es um die drängenden Fragen zur Zukunft der Stadt Springe ging.

Etwa die Frage, wie die Stadt die Vielzahl an anstehenden Bauprojekten von Rathaus, Schulen, Feuerwehrhäusern umsetzen will. Oder welche Möglichkeiten es gibt, in Springe die steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum zu bedienen. Auch nach ihren Ideen, wie der Mangel an Kita-Plätzen in Springe schnell behoben werden kann, wurden die Kandidatin und die Kandidaten gefragt. Und natürlich ging es im Wahlforum auch um eines der größten Springer Streitthemen der vergangenen Jahre – die wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge. Am Ende hatten alle Bewerber um das Bürgermeisteramt noch einmal jeweils eine Minute Zeit für ein Abschluss-Statement in eigener Sache.

Es ging aber nicht nur bierernst zu bei der Fragerunde – beim NDZ-Quiz war zwar absolutes Expertenwissen über Springe gefragt – die Antwort etwa auf die Frage nach Olivia Jones’ Ergebnis bei der Hamburger Bürgerschaftswahl 2004, als sie als Einzelbewerberin angetreten war, parat zu haben, dürfte bei der Führung der Amtsgeschäfte allerdings auch nicht weiterhelfen.

Wer den Livestream verpasst hat, kann sich die Aufzeichnung des NDZ-Wahlforums jederzeit hier noch einmal anschauen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt