weather-image
11°

Pseudogetreide pikant genießen

Sattmacher wie Möhren und Kartoffeln treffen auf den Alleskönner Buchweizen

Bild Erste Hilfe Rezept Pillekuchen

Gesund und schlank durch den Tag – dieser Pillekuchen liefert reichlich sättigendes Eiweiß und versteckt gleichzeitig eine Portion Gemüse. Plus: Die vorgegarten, abgekühlten Kartoffeln bilden resistente Stärken aus und sind dadurch noch gesünder. Sie wirken ähnlich wie Ballaststoffe, werden erst durch Bakterien im Dickdarm abgebaut. Dadurch vermitteln die Kartoffeln zwar ein Sättigungsgefühl, doch ein Großteil wird unverdaut wieder ausgeschieden. Ein nussiges Müsli hilft zuvor beim Start in den Tag – besonders das Pseudogetreide Buchweizen ergänzt sich toll mit Nüssen. Buchweizen ist glutenfrei und enthält viel Eiweiß, man kann ihn rösten und auf Salate streuen, zu Brei kochen oder als Risotto genießen. Es lohnt sich also, ihn mal zu probieren!

Ihr Tagesplan

Morgens gibt es ein nussiges Müsli: Buchweizen eignet sich dafür besonders gut. Der Pillekuchen macht am Mittag mit reichlich Kartoffeln und Gemüse satt. Abends gibt es Brotzeit mit Gemüsesticks und Quark.

Morgens: Müsli aus 2 EL Buchweizen (oder: Getreideflocken, wie Hafer, Dinkel oder Hirse), 1 EL gehackten Nüssen in 100 ml Milch oder Buttermilch (siehe mittags) quellen lassen. Währenddessen frisches Obst (zum Beispiel eine Birne oder ein Apfel) grob raspeln. Nach Wunsch mit einer gehackten Dattel süßen.

Mittags: Für den Pillekuchen gegarte Kartoffeln (vom Vortag) halbieren und in Scheiben schneiden. Karotten schälen und raspeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Drei Eier in einer Schüssel mit Mehl, Salz und Buttermilch zu einem Teig verrühren. Geraspelte Karotten und Frühlingszwiebeln unterheben. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und mit einem Viertel der Kartoffeln auslegen. Danach ein Viertel des Teiges über die Kartoffeln gießen. Etwa fünf Minuten auf niedrigster Stufe braten, bis der Pillekuchen braun wird. Den Pillekuchen wenden und weitere fünf Minuten knusprig braun braten. Im Backofen warm stellen. Aus der restlichen Menge drei weitere Pillekuchen zubereiten.

Zutaten Pillekuchen

Für 4 Portionen:

  • 400 g gegarte Pellkartoffeln
  • 2 Möhren, geraspelt
  • 1–2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL grüne Kräuter
  • 100 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 2 Eier
  • 180 ml Buttermilch
  • 4 EL Öl zum Braten
  • 100 g Feta
  • Salz

Tipp: Direkt eine Möhre mehr raspeln und mit 100 g Magerquark, 1 EL Rapsöl und 2 EL Orangensaft mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Pillekuchen reichen.

Abends: Ein Vollkornbrot mit 1 EL Frischkäse, eine Scheibe Putenbrust oder Käse. Dazu ein Mix aus etwa 200 g Gewürzgurken, Tomaten, Paprika oder Gurke mit 100 g Kräuterquark (oder siehe Tipp Rezept Mittag) zum Dippen.

Rezept aus: Dagmar von Cramm: „Familie in Form vegetarisch“. Stiftung Warentest. 224 Seiten, 24,90 Euro.

RND



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt