weather-image
Ein Besuch im Fußballmuseum in der Roten Schule / Fördergelder für Multimedia-Raum beantragt

Zwischen Kälte und Leidenschaft

Springe. Lange verschollene Fotos von der WM 1954, dem „Wunder von Bern“. Eine Eintrittskarte vom Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 1938, als Hannover 96 sensationell den Titel holte. Der geneigte Fan schnalzt mit der Zunge, wenn er durch die Räume unterm Dach geht. Doch das Fußballmuseum kämpft – auch um Akzeptanz in seiner Heimatstadt. „Wir sind überregional bekannter“, sagt Wilfried Liebhold, Chef des Trägervereins, „aber in Springe weniger.“ Ein Besuch in der Roten Schule.

270_008_5381050_fussballmuseum2.jpg
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt