weather-image
16°
Reaktionen auf das Aus für die IGS: SPD will nicht locker lassen, CDU hält Oberschule für denkbar

Zweiter Anlauf ist vorerst nicht in Sicht

Springe (mf). Enttäuschung und Erleichterung lagen gestern dicht beieinander. Befürworter und Gegner einer Springer IGS sahen sich vom Ergebnis einer Elternumfrage gleichermaßen bestätigt. Tatsache ist: Die Schule wird nicht kommen. Zwar votierten zwei Drittel der Teilnehmer für die IGS. Aufgrund der mit 56 Prozent sehr geringen Wahlbeteiligung kam die erforderliche Mindestzahl von 480 Stimmen aber nicht zusammen (NDZ berichtete).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt