×
Windkraftflächen an der Grenze: Springe pocht auf Mindestabstände

Zwei Städte, zwei Meinungen

Die Planungsunterlagen liegen auf dem Tisch, die Stellungnahme der Stadt Springe jetzt auch: Bad Münder will an der Grenze zu Springe einen Windpark erlauben. Im Rathaus auf dem Burghof werden die Pläne kritisch beäugt: die von der Region vorgegebenen Abstandsradien zu Wohnhäusern würden nicht eingehalten.

Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt