weather-image
19°

Zehn Taten: Einbrecher wüten in Gestorf

Gestorf. „Eine derartige Einbruchserie hat es in ganz Springe noch nicht gegeben.“ Kripochef Hartmut Retzlaff ist merklich erschreckt von dem Geschehen, das sich am Wochenende in Gestorf abgespielt hat. Insgesamt zehn Mal schlugen unbekannte Täter im Ort zu, suchten Wohnhäuser und Autos, aber auch eine Gaststätte, das Pfarrhaus, die Grundschule, die Feuerwehr und das Verwaltungsbüro heim. Die Beute war relativ gering – der Sachschaden geht dafür in die Zehntausende.

270_008_7038976_prio_IMG_9397.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt