weather-image
17°

Zank um Jagd im Ziegeunerwäldchen

Eldagsen/Gestorf. Das Naturschutzgebiet Ziegeunerwäldchen gilt als Oase für Pflanzen und Tiere. Unzählige Vogel- und Insektenarten, die auf der Roten Liste stehen, leben dort. Deshalb darf das Gebiet nicht betreten werden. Gejagt wird dort aber trotzdem. Weil das Wäldchen – wie jede Fläche – dem Jagdrecht unterliegt, dürfen dort Tiere geschossen werden. Mitglieder des Naturschutzbundes Springe, dem das Gelände gehört, möchten das jetzt ändern. Wie ist aber völlig unklar.

270_008_7427322_zigeunerwald.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt