weather-image
24°

Zahme Ratte hüpft vom Fahrrad

Springe. Sie sind nur 15 Zentimeter groß, können aber sehr schrill pfeifen: Die Rede ist vom Degu. Eine dieser chilenischen Strauchratten hat am späten Sonntagnachmittag die Springer Polizei beschäftigt. Das Nagetier landete auf der Wache, nachdem es – hoppla! – vom Fahrrad gefallen war.

270_008_7090631_spr_degu_prio.jpg

Ein Springer fuhr am Sonntag gegen 17.45 Uhr auf der Brandenburger Straße hinter einer Radfahrerin her. Auf ihrem Gepäckträger lag eine blaue Tasche oder Plastiktüte. Aus diesem Beutel sprang an der Kreuzung Kurzer Ging plötzlich etwas: ein Kleintier, das erschrocken auf der Fahrbahn umherirrte.

Der Springer hielt an und griff das verletzte Tier. Er nahm den Degu mit nach Hause, fütterte ihn und besorgte eine Transportbox. Dann brachte er das Findelkind zur Polizei. Die Beamten informierten daraufhin das zuständige Tierheim in Langenhagen.

Die Radfahrerin habe vermutlich gar nicht mitbekommen, dass und wo ihr Haustier entwischt ist, glaubt die Polizei. Die Besitzerin meldete sich bislang weder im städtischen Fundbüro noch auf der Wache. Die Beamten hoffen, dass die Halterin und die kleine Ratte jetzt durch den Medienaufruf wieder zusammengebracht werden können: „Der Degu ist zutraulich und anscheinend Menschen gewohnt.“

Die Mitarbeiter des Tierheims beschreiben den Nager dagegen als eher scheu. Sollte sich herausstellen, dass die Frau ihren tierischen Freund tatsächlich in einer Plastiktüte durch die Gegend gefahren hat, würden die Mitarbeiter den Degu allerdings lieber an einen Interessenten vermitteln, der sich liebevoller um das kleine Wesen kümmert…mari



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt