weather-image
24°
Neue Briefmarkenserie: Fünf verschiedene Motive werben für Springe

Zackige Markenbotschaft

Springe. Vom tiefsten Bayern bis hoch zur Nordseeküste – in ganz Deutschland werden Menschen bald die schönsten Seiten Springes zu sehen bekommen. Dafür sorgt eine neue Briefmarkenserie mit insgesamt fünf Motiven aus der Deisterstadt.

270_008_6736223_CITIPost_Weserbergland_Springe_Markenbog.jpg

Springer können damit künftig für ihre Heimatstadt kräftig die Werbetrommel rühren – mit jedem verschickten Brief. Herausgeben werden die Marken von der Citipost Weserbergland – einem Unternehmen der Neuen Deister-Zeitung. Die NDZ war es auch, die Motive für die Springe-Serie ausgewählt hat. So zieren die fünf Marken markante Bilder mit einem hohen Wiedererkennungswert: das Peterssche Haus, der Marktplatz mit dem kunstvoll gestalteten NDZ-Wildschwein im Vordergrund, ein Blick aus der Vogelperspektive auf die Stadt, das kaiserliche Jagdschloss und eine moderne, gezeichnete Stadtsilhouette.

Egal, für welche Marke man sich entscheidet: Jede einzelne hat einen Wert von 50 Cent und eignet sich damit zum Frankieren eines Citipost-Standardbriefes. Der Versand ist nicht regional gebunden. Die Post kann in ganz Deutschland verschickt werden. Eingeworfen werden können die Briefe in einem der leuchtend-blauen Citipost-Briefkästen, die es in Springe derzeit schon an vier Standorten gibt: vor der NDZ-Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße, an der Fünfhausenstraße (Höhe Altes Rathaus/Marktplatz) sowie vor den Penny-Märkten in Springe (Hamelner Straße) und Bennigsen (An der Zuckerfabrik).

Begeistern dürften die neuen Marken übrigens nicht nur Springer Lokalpatrioten, sondern auch Philatelisten aus ganz Deutschland. Für Sammler besonders interessant: ein sogenannter Ersttagsbrief mit allen fünf Motiven. Die Auflage ist mit nur 250 Exemplaren aber streng limitiert.

Zu kaufen gibt es die Briefmarken in der Springer NDZ-Geschäftsstelle, in allen Penny-Märkten der Region oder direkt bei der Citipost Weserbergland (05151/ 96203-0 /Mail: info@citipost-weserbergland.de).

Für Furore hatte bereits die Ende August vorgestellte Olivia-Jones-Marke gesorgt – ebenfalls für Briefe der blauen Citipost. Der in Springe geborene Travestiestar hatte die erste Marke mit seinem Konterfei selbst in Springe in Empfang genommen. Eine auf Leinwand gezogene Vergrößerung des Motivs hat mittlerweile einen Ehrenplatz in Olivia Jones’ Bar auf St. Pauli bekommen.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare