×
Bei der Genehmigung des Nachtragshaushalts tun sich im Finanzausschuss Nebenkriegsschauplätze auf

„Wir streiten hier über zwei verdammte Autos“

Springe. Nach einer Viertelstunde hatte Ratsfrau Elke Thielmann-Dittert (Grüne) genug. Genug vom Streit, den der Finanzausschuss mit dem Ersten Stadtrat Hermann Aden wegen 30 000 Euro für zwei neue Autos angezettelt hatte, wo doch gleich die millionenschwere Genehmigung des Nachtragshaushaltes vor der Tür stand. Die Autos genehmigte die Politik schließlich doch – genau wie den neuen Etat, der Gewerbesteuer-Ausfälle von gut zwei Millionen Euro beinhaltet.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt