weather-image
22°

Wie steht es um die Gesundheitsversorgung in Springe?

SPRINGE. 50 000 Euro bekommt die Stadt von der Region Hannover, um ein Konzept für das geplante Ärztehaus im ehemaligen Sparkassen-Hochhaus zu entwickeln, das derzeit von Unternehmensberater Harald Klotz erstellt wird. Aber wie steht es um die Gesundheitsversorgung in Springe generell?

Hier tut sich was: Blick auf die Octapharma-Baustelle im Norden. Unten das frühere Krankenhausgebäude. Foto: Luftsportverein kreis Springe
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt