weather-image
21°

Wie der Kinderschutzbund in Springe Familien unterstützt

SPRINGE. Wenn ein Mann alleine nach Deutschland flüchtete und dabei seine eigene Familie zurücklassen musste, dann dürfen einem schon mal die Worte fehlen, wenn Frau und Kind nun endlich das ersehnte Visum erhalten. „Das sind die Highlights meiner Arbeit“, sagt Britta Lenhardt vom Kinderschutzbund in Springe.

Kai Bernhardt (v.l.), Roswitha Prüssing, Genia Zucha und Regine Schelz präsentieren den umgestalteten Kleiderladen. FOTO: PAPE

Autor:

julie pape


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt