weather-image
Behinderte sollen in Bennigsen selbstständiger werden

Wie aus Wortungetümen Wohn-Wirklichkeit wird

Bennigsen/Lüdersen. Dies ist eine Geschichte über Menschen mit Behinderung und darüber, wie sie mehr Selbstständigkeit bekommen sollen, mehr Freiheit. Mehr Leben mitten in der Gesellschaft. Sie beginnt in New York mit Wortungetümen wie „Behindertenrechtskonvention“ und „soziale Inklusion“ – und führt nach Lüdersen und Bennigsen, wo diese Theorien Wirklichkeit werden sollen.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt